Uwe Kapell

Als Kind reifte der Wunsch in ihm Akkordeon spielen zu lernen obwohl es in seinem engen Familiekreis keine Vorbilder gab. Als Student lernte er in Madison (Amerika) Balkanmusik und -tanz kennen. Die südosteuropäische Folklore berührte sofort sein Herz. Nach Deutschland / Berlin zurückgekehrt tanzte er viel, von Balkan und BalFolk bis hin zu Armenischen Tänzen. Livemusik dazu war allerdings rar. So fing er an für Tanzgruppen auf dem Akkordeon zu spielen. Daraus entwickelte sich die Band „Haste Töne“. In Jena kam er von der Band „Tanzrapid“ und „Barfuss“  (später BalConosco) zu Hora Est.

uwe-web Neben vielen Fortbildungskursen nahm er Einzelunterricht bei Franka Lampe (Berlin), Wasil Seresliev (Sandanski) und Tschavdar Ralschev (Pasardschik). 2018 lernte er an der Musik- und Kunstakademie Plovdiv bei Borislav Zgurovski .
Zweimal organisierte er mit Matthias Kindel ein Balkanfestival namens „Balkanzauber“. In  Jena unterrichtet er Balkantänze. Mit Tilman Kluge zusammen bietet er Tanzwork-shops mit Livemusik an.